Schulschließung bis mindestens 29. Januar

Liebe Eltern der Südstadtschule,

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und die Kultusministerin Susanne Eisenmann gaben auf einer Pressekonferenz des Landes Baden-Württemberg bekannt, dass die Grundschulen, sowie die Kindertageseinrichtungen für weitere zwei Wochen bis zum 29.01.2021 geschlossen bleiben.

Beide gaben bekannt, dass sie sich bewusst sind, dass es für das Kindeswohl jüngerer Kinder wichtig ist, die Schule oder die Kita zu besuchen, und dass dieses Ziel auch vorrangig für Anfang Februar angestrebt wird.

Angesichts der nach wie vor hohen Infektionszahlen und der Meldung des Robert-Koch-Institutes über die höchste Anzahl von Todesopfern seit Beginn der Pandemie, entschied die Landesregierung aber dennoch über eine Verlängerung der Schulschließung.
Die Öffnung der Schulen Anfang Februar soll aber als Perspektive für die Kinder und die betroffenen Eltern in Aussicht gestellt werden.

Für uns bedeutet dies konkret, dass wir den Fernunterricht noch weitere zwei Wochen weiterführen müssen. Sie werden wieder von Ihren Klassenlehrern informiert, wann und auf welche Art und Weise die Verteilung des Arbeitsmaterials erfolgt.

Auch die Notbetreuung für Kinder, deren Eltern arbeiten müssen und keinerlei Möglichkeit haben, ihre Kinder zu versorgen, werden wir fortführen.
Falls Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, so schicken Sie uns bitte bis spätestens morgen, Freitag, 10:00 Uhr diese ausgefüllte Tabelle (die Sie auch als e-Mail erhalten haben) an folgende Mail-Adresse zurück:

Bitte beachten Sie jedoch, dass die Schule (eigentlich) geschlossen ist und Sie die Notbetreuung nur dann beanspruchen sollten, wenn es sich nicht anders einrichten lässt.

Gerne hätten wir Ihre Kinder wieder ab Montag in der Schule begrüßt. Vor dem Sekretariat hängen viele fröhliche, bunte und kreative Schneemannbilder.
Wir hoffen, dass Ihr Kind mit dem Fernlernunterricht zurecht kommt. Bitte melden Sie den jeweiligen Klassenlehrern zurück, falls es Schwierigkeiten geben sollte.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Dressel, Rektor

Annegret Maute, Konrektorin

Zurück